Unternehmenshistorie

2022

Zertifiziert für ein super Qualitätsmanagement – ISO 9001

Wir haben uns freiwillig einem Qualitätsaudit unterzogen und sind nun offiziell zertifiziert nach der DIN EN ISO 9001:2015. Ausgezeichnet wird dabei das Qualitätsmanagement in verschiedenen Unternehmensbereichen. Hierzu gehören neben internen Prozessen vor allem eine strukturierte Vorgehensweise bei Kundenanfragen. Die Norm lässt sich in vier Bereiche kategorisieren, in denen wir jetzt ausgezeichnet sind: Unternehmensplanung, Durchführung, Kontrolle und stetige Verbesserung. Wir möchten uns auch zukünftig gemeinsam mit unseren Mitarbeitenden weiterentwickeln.

Auszeichnung für unser Qualitätsmanagement

2021

Tor Produktionsstätte der Firma Flexbio in Einbeck. Links Geshcäftsführer Gangnin, rechts Geschäftsführer Bauer.
Prduktionshalle, Firma Einbeck. PKW mit Anhänger und Logo FlexBio
Flexbio Team

Neueröffnung und Bezug der neuen Produktionshalle in Einbeck

 

Im Juni bezog die Flexbio Technologie GmbH die neugebaute  Produktionshalle mit Verwaltungstrakt in Einbeck, in der Otto-Hahn-Straße 7a mit rund 35 Mitarbeitern. Hier werden die Standorte Göttingen, Gittelde und Northeim zusammengeführt. Das neu erbaute Gebäude umfasst insgesamt 900 m² Produktionsfläche und 450 m² Verwaltung. Im Ganzen reichen die Kapazitäten der Produktionshalle für rund 100 Abwasserbehandlungsanlagen pro Jahr. Die Wahl auf den Standort Einbeck war dabei eine bewusste Entscheidung, denn die Geschäftsleitung hat hier ihre Wurzeln. Die Standorteröffnung ist für FlexBio ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Als ein innovatives Green-Tech-Unternehmen setzen sie auf Wachstum und auf weltweite Marktführerschaft bei autonomen Lösungen für Wasserreinigung und Wasserrecycling. Das patentierte FlexBio-Verfahren ermöglicht vielen Unternehmen einen nachhaltigen Umgang mit Abwasser und die Nutzung der darin enthaltenen Energie.

 

Ein starkes Team

 

Zur Erreichung unserer Unternehmensziele gehört ein starkes Team, welches wir stetig erweitern. So werden wir in den nächsten Jahren hier in der Region Einbeck viele neue Arbeitsplätze schaffen, berichtet die Geschäftsleitung. Zudem freuen wir uns auf unsere Nachwuchskräfte. Als anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb stellen wir dieses Jahr vier Auszubildende ein.

2020

Gesamtfinanzierung durch Investoren und die HCM

Mit diesem neuen Finanzierungsspielraum ist es dem Unternehmen nun möglich, bisher ungenutzte Produktpotenziale anzugehen und umzusetzen. So ist das Unternehmen für die zukünftigen Herausforderungen sehr gut aufgestellt.

Weitere Investoren:

Logo NBank mit dem Slogan wir fördern Niedersachsen in den Farben gelb und blau auf einem weißen Hintergrund
Logo EurA venture in den Farben blau und gelb auf einem transparenten Hintergrund
Logo Europäische Kommission für Forschung und Innovation mit der europäischen Flagge

2019

Die erste Abwasserbehandlungsanlage
nahm in einer Brauerei Betrieb auf.

Durch die Zuwächse produziert die Brauerei immer größere Abwassermengen, was in dem kleinen Ort als problematisch anzusehen ist, denn selbst die eigene Kläranlage hat ihre Kapazitätsgrenzen erreicht. Auf der Suche nach einer Lösung, fand die Landbrauerei die FlexBio Technologie GmbH als kompetenten Partner. Die Zusammenarbeit hat sich als sehr rentabel erwiesen. Als großen Vorteil erachtet die Brauerei die modulare und flexible Bauweise, die jederzeit erweitert werden kann.

Wappen Schönramer
Abwasserbehandlung, eine grüne Containeranlage der FlexBio Technologie GmbH mit Überdachung
Anstoßen

Containeranlage

Dimension: 1x 40 ft Container
Leistung: 200 m³/d
CSB-Zulauf: 2.500 mg/l
CSB-Ablauf: 600 mg/l
Gasproduktion: 80 kW
Methankonzentration: 90 %

2018

Die erste anerobe Abwasserbehandlung nahm in der Lebensmittelindustrie (Feinkost) Betrieb auf.

Unter Beachtung der unterschiedlichen Rahmenbedingungen der Lebensmittelindustrie haben wir eine nachhaltige Lösung für die Abwasserbehandlung entwickelt. Unser FlexBio®-Verfahren ermöglicht einen Einsatz der anaeroben Abwasserbehandlung. Sowohl eine Vorbehandlung zur Vermeidung von „Starkverschmutzungsgebühren“ als auch eine Vollklärung zur Direkteinleitung werden mit dem Verfahren realisiert. Dabei wird nicht nur die CO2 Bilanz verbessert, sondern auch hochwertiger Energie (Biomethan) gewonnen.

Abwasserbehandlung (Lebensmittelverarbeitung)
Bereich: Lebensmittel/Feinkost

Entwicklung / Planung / Bau / Aufsicht
Anaerobe Behandlung in 3 x 40ft-HC-Container
Biogasspeicherung in 2 x 40ft-HC-Container

Kompakt-Containeranlage:Type FLEXBIO-AF-100-HC
Behandlungskapazität:140000 m3/a
Verschmutzung des Abwassers:CSB (organisch):  5000 – 10000 mg/l
Qualität des gereinigten Wassers:Indirekteinleitung

CSB (organisch):  < 1400 mg/l

Biogasproduktion:45 m3/h, Methankonzentration 60%

Energieproduktion: ca. 300 kW

Ort:     Deutschland; Kaltenkirchen
Fertigstellung:2018
FlexBio-Abwasserbehandlungsanlage
mehrere schwarze Containeranlagen von außen

2017

Einführung der ersten Vorführanlage

Die mobile Vorführanlage kann in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie wie etwa der Feinkostherstellung, Kartoffelverarbeitung, Süßwarenherstellung oder Brauereien sowie im Bereich der Deponiesickerwasser eingesetzt werden.

Behandlungskapazität:4000l/d
Biogasproduktion:0,25 m3/h
die Mobile Vorführanlage von FlexBio Technologie von außen
fünf chinesische Männer und der Chief Technology von der FlexBio Technologie GmbH in Arbeitskleidung, die vor den Versuchsanlagen der FelxBio Technologie GmbH in einem Labor in China stehen

Internationale Auslieferung nach China

Die FlexBio Technologie GmbH ist ab dem Jahr 2017 mit einem Partnerunternehmen in China vertreten. Die innovative Technik ermöglicht eine ressourcenschonende und sichere Abwasserbehandlung. Im ersten Schritt wird ein umweltanalytisches Labor und ein Technikum aufgebaut. Die Ausstattung und Versuchsanlagen werden von FlexBio geliefert und zusammen mit dem Personal vor Ort betreut. Das Labor und Technikum untersucht aktuell die Reinigung vom Sickerwasser einer Abfallbehandlung. Bereits im Jahr 2018 ist der Bau einer großtechnischen Behandlungsanlage durch die FlexBio Technologie GmbH und dem Partnerunternehmen JC Environmental Services Co, LTD in Tianjin geplant.

Marktstudie erste Phase Förderfähigkeit Horizont 2020

Die erste Phase fördert die exzellente Wissenschaft in Europa und unterstützt unter anderem die besten KMU in Europa in allen Phasen ihrer wissenschaftlichen Karriere. Dabei handelt es sich in der Regel um Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die zu einer Verbesserung der Rahmenbedingungen für KMU beitragen. Daneben wurden, um Unternehmen gezielt dabei zu unterstützen, ihre Innovationen schneller in den Markt einzuführen, in Horizont 2020 eine Reihe von EU-Instrumenten zur direkten Innovationsförderung eingeführt.

Abwasserbehandlung, Abwasser-/Sickerwasseraufbereitung an Biogasanlagen

2016

Die erste Abwasserbehandlungsanlage
nahm in der Landwirtschaft Betrieb auf.

Abwasser-/Sickerwasseraufbereitung an Biogasanlagen
Bereich: Landwirtschaft

Entwicklung / Planung / Bau / Aufsicht
Anaerobe und aerobe Behandlung in 20ft-Container

Behandlungskapazität: 4000 l/d

Biogasproduktion: 0,25m³/h

Oberflächenwassermanagement auf Biogasanlagen

Dezentrale Verwertung von organisch belastetem Oberflächenwasser auf Biogasanlagen mittels FLEXBIO-Verfahren – Wissenschaftliche Begleitung

Der erste Praxiseinsatz des FlexBio-Verfahrens wurde durch die Hochschule HAWK, Fachgebiet NEUTec wissenschaftlich begleitet. Hierzu soll das im Technikumsmaßstab untersuchte FLEXBIO-Verfahren erstmalig zur Behandlung von verunreinigtem Regenwasser auf einer Biogasanlage installiert und betrieben werden. Zur Umsetzung der neuen Technologie in die Praxis wird die erste Referenzanlage bei Firma BioEnergie Bad Gandersheim eingesetzt. Die Untersuchungen ermöglichen eine geordnete Implementierung des Verfahrens unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen sowie eine Optimierung des Betriebes mit dem Ziel der sicheren Einhaltung von Grenzwerten. Unter Berücksichtigung der im Vorhaben gewonnenen Erkenntnisse wird eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durchgeführt, um die wirtschaftlichen Perspektiven des Verfahrens für die Zukunft besser abschätzen zu können.

Logo FNR in den Farben gelb grün
Geschäftsführer von Flexbio links Paul Bauer, rechts Waldemar Ganagin

2014

Gründung

Gegründet wurde die FlexBio Technologie GmbH im Jahre 2014 als Spinn-Off aus der HAWK-Hochschule Göttingen. Unsere Unternehmensphilosophie ist die bestmögliche Begleitung unserer Kunden von der ersten Idee bis zur schlüsselfertigen Anlage. Das Unternehmen FlexBio Technologie bietet unter Anwendung eines eigens entwickelten Verfahrens eine modulare Anlage zur vollbiologischen Behandlung von organisch belastetem Industrie-, Gewerbe- und Landwirtschaftsabwasser an.

Erste Forschungsaktivitäten und Untersuchungen mit Festbett-Reaktor fanden bereits 2009 statt. Die erste Pilotanalage wurde 2011 getestet.